Abteilung für Rechtswissenschaft

Forschung

Forschungsschwerpunkte und aktuelle Forschungsprojekte aus der Rechtswissenschaft

Forschungsschwerpunkte

Der Lehrstuhl für öffentliches Recht (Prof. Dr. Daniela Winkler) widmet sich dem Recht der Zukunftsgestaltung in demokratischen Systemen: Der Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls liegt im Bereich des Umwelt- und Energierechts sowie des Planungsrecht (Raum- und Fachplanung). Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf Fragen der nachhaltigen und gerechten Ressourcenverwendung. In diesem Zusammenhang leitet sich ein weiterer Schwerpunkt aus dem Partizipationsrecht ab, der Fragestellungen zur demokratischen Einbindung der oben genannten Gestaltungsaufgaben umfasst.

Der Lehrstuhl vertritt an der Universität Stuttgart die Lehre im öffentlichen Recht in seiner gesamten Breite. Er betreut federführend den Masterstudiengang „Planung und Partizipation“, welcher in Kooperation von sechs Instituten aus drei Fakultäten der Universität Stuttgart die Vernetzung unterschiedlicher Fachkenntnisse aus den Planungs-, Sozial-, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Rechtswissenschaft ermöglicht.

Laufende Forschung- und Publikationsprojekte:

Winkler/Kelly/Schmidt/Zeccola: Klausurtraining Umweltrecht, in der Reihe NomosStudium, in Vorbereitung für 2020.

Kopernikus-Projekt „Systemintegration“: Energiewende-Navigationssystem (ENavi), gefördert vom Bundesministerium für Forschung, Bildung und Wissenschaft.

Reallabor, Intelligente und flexible Wärmeversorgungskonzepte für Stadtbereiche mit komplexen Akteursstrukturen unter unsicheren technologischen und städtebaulichen Entwicklungspfaden zur Umsetzung der Wärmewende (gemeinsamer Antrag mit IER (Projektleitung), u.a.)

Begleitforschung zur Förderung „Ridepooling/Ridesharing“ (gemeinsamer Antrag mit ZIRIUS (Projektleitung), u.a.)

Winkler und Zeccola, Kommentierung zu von Münch/Kunig, Grundgesetz, hrsg. von Kämmerer, Jörn Axel und Kotzur, Markus, C.H. Beck, München, in Vorbereitung für 7. Aufl. 2019.

Winkler, Ennuschat/Wank/Winkler (Hrsg.), Gewerbeordnung, in Vorbereitung für 9. Aufl. 2019.

Publikationen (Prof. Dr. Daniela Winkler)

  1. Das gemeindliche Einvernehmen in parallelen Genehmigungsverfahren – Eine Untersuchung zu § 36 Abs. 1 S. 2 1. Hs. BauGB am Beispiel des Atomrechts, Dissertation, Duncker & Humblot, SÖR 989, Berlin 2005, 288 S.

  2. Staatlichkeit und Individualität – Studien zur Genese des modernen Staates und der bürgerlichen Gesellschaft, Habilitationsschrift, 400 Manuskriptseiten (Veröffentlichung in Vorbereitung).

  3. Europäisches Energierecht, Nomos, Baden-Baden, in Vorbereitung für 2018, ca. 250 S. (zusammen mit T. Ackermann, M. Baumgart; O. Jensen).

4. Kommentar zur Gewerbeordnung (zusammen mit Jörg Ennuschat und Rolf Wank), 9. Aufl. 2019 (Veröffentlichung in Vorbereitung).

  1. Staatsrecht I – Staatsorganisationsrecht –, C.H. Beck, Reihe Jura kompakt – Studium und Referendariat, München 2008, 160 S.; 2. Aufl. 2012, 169 S.; 3. Aufl. 2016, 186 S.

  2. Grundrechte in der Fallprüfung, Schutzbereich – Eingriff – Verfassungsrechtliche Rechtfertigung, C.F. Müller, Reihe Falltraining, Heidelberg 2010, 148 S., 2. Aufl. 2018, 144 S.

  3. Schemata und Definitionen im Öffentlichen Recht, C.H. Beck, Reihe Jura kompakt – Studium und Referendariat, München, 2016, 164 S.; 2. Aufl. 2018, 170 S.

8. Die Systematik der grundgesetzlichen Normierung des Bundeswehreinsatzes unter Anknüpfung an die Regelung des LuftSiG, in: Die öffentliche Verwaltung(DÖV) 2006, S. 149-158

9. Convergence or Divergence of National Legal and Administrative Structures? Europeanization Effects of the Environmental Impact Assessment in Germany and England, in: Journal for European Environmental and Planning Law(JEEPL) 1/2006, S. 43-51 (Teil 1) sowie 2/2006, S. 132-141 (Teil 2) (zusammen mit C. Knill).

10. Politik im verfassungsfreien Raum, in: Zeitschrift für Staats- und Europawissenschaften (ZSE) 1/2006, S. 103-119.

11. Gemeindliches Einvernehmen in konzentrierten Zulassungsverfahren – Die Bedeutung des § 36 Abs. 2 S. 1 BauGB am Beispiel der Errichtung und Änderung von Abwasseranlagen, in: Kommunaljurist (KommJur) 2006, S. 168- 175.

12. Verfassungsmäßigkeit des LuftSiG – Zugleich: Anmerkung zum Urteil des BVerfG vom 15.02.2006, in: Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht (NVwZ) 2006, S. 536-541.

13.Neue Rechtsentwicklungen in der Feinstaubproblematik – Zugleich: Anmerkung zu BayVGH, Urteile vom 18.05.06 - 22 BV 05.2461 und 22 BV 05.2462 – VG München, in: Europäisches Umwelt- und Planungsrecht(EurUP) 2006, S. 152-153.

14.Der europäisch initiierte Anspruch auf Erlass eines Aktionsplans, in:Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP) 2006, S. 198-202.

15.Staatlichkeit und Europäisierung: Zur Abgrenzung und Systematisierung eines interdisziplinären Konzepts, in: Der Staat 45 (2006), S. 215-244 (zusammen mit C. Knill).

16.Die Verfassungsmäßigkeit der Bundestagsauflösung – Zugleich: Anmerkung zur Entscheidung des BVerfG vom 25.8.2005 –, in: Archiv des öffentlichen Rechts (AöR) 131 (2006), S. 441-461.

17.Konvergenz oder Divergenz nationaler Rechts- und Verwaltungsstrukturen? Der Effekt der Europäisierung am Beispiel der Umweltverträglichkeitsprüfung in Deutschland und England, in: Verwaltungsarchiv (VerwArch) 98 (2007), S. 1-29 (zusammen mit C. Knill)

18. Implikationen des „Biotech“-Verfahrens für den Europäischen Koexistenzschutz, in: Europarecht (EuR) 42 (2007), S. 390-405

19. Kommunale Gemeinwohlverantwortung – Zur Berücksichtigungsfähigkeit ökologischer und sozialer Belange im Vergabeverfahren, in: Kommunaljurist(KommJur) 9/2007, S. 330-334.

20.Die Umsetzung von „Hartz IV“ als Herausforderung an das Organisationsrecht – Eine Analyse der verfassungs- und sozialrechtlichen Diskussion unter Berücksichtigung der Entscheidung des BVerfG vom 20.12.2007, Az. 2 BvR 2433/04 und 2 BvR 2434/04 –, in: Verwaltungsarchiv (VerwArch) 99 (2008), S. 509-537; auch abgedruckt in: Henneke (Hrsg.), Wege zu einer verfassungskonformen SGB II-Organisation – BVerfG-Urteil, Reaktionen und Schlussfolgerungen im Schrifttum 2008, Schriften des Deutschen Landkreistages (hrsg. v. Deutschen Landkreistag), Band 79, Berlin 2009.

21. All Higher Administrative Courts are equal? – Eine vergleichende Untersuchung zur unterschiedlichen Wahrnehmung oberverwaltungsgerichtlicher Rechtsprechung innerhalb des deutschen Rechtssystems –, in: Die Verwaltung (Verw) 42 (2009), S. 55-83 (zusammen mit C. Knill und A. Schäfer).

22. Koexistenzschutz im Mehrebenensystem – Der Schutz der Biodiversität im Kontext gentechnischer Forschung und Manipulation unter den Maßgaben des europäischen, internationalen und nationalen Rechts –, in: Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP) 2011, S. 54-61.

23. Vergangenheit und Zukunft der Flexibilitätsklausel im Spannungsfeld von unionalem Integrations- und mitgliedstaatlichem Souveränitätsanspruch – Eine Analyse von Artikel 352 AEUV unter dem Eindruck des BVerfG-Urteils zu „Lissabon“ –, in: Europarecht (EuR) 46 (2011), S. 384-404.

24. Atomausstieg via Europa? – Rahmenbedingungen des europäischen Rechts für eine neue politische Diskussion –, in: Die öffentliche Verwaltung (DÖV) 2011, S. 804-810.

25.Eine Chance für den Klimaschutz nach Kyoto? – Ein Blick auf die 17. Vertragsstaatenkonferenz in Durban vom 28. November bis 10. Dezember 2011, in: Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP) 2012, S. 31-35.

26.Die Rechtsprechung der deutschen Oberverwaltungsgerichte im Vergleich – Ergebnisse einer Befragung unter Staatsrechtslehrern und Verwaltungsrichtern, in: Verwaltungsarchiv (VerwArch) 103 (2012), S. 165-182 (zusammen mit C. Knill und A. Schäfer).

27.Die Verwaltung des Risikos – Differenz oder Konvergenz nationaler Regulierungsstrukturen in Europa?, in: Verwaltungsarchiv (VerwArch) 103 (2012), S. 247-268.

28.Rechtliche Grenzen gebührenpolitischer Steuerung: Das Beispiel der Abfallgebühren, in: der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management – (dms) 1/2013 (Schwerpunktthema: Der Gebührenstaat), S. 153-167.

29.Two Paths of Risk Regulation – The concurrence of scientific and socio- cultural decision-making in the European law of Agricultural Genetic- Engineering, Journal of Risk Research 16 (2013), S. 803-823.

30.Verteilungsprobleme im Umweltrecht – Anmerkungen zu der Entscheidung BVerwG 7 C 8.10 vom 10. Oktober 2012 –, in: Deutsches Verwaltungsblatt(DVBl) 2013, S. 1017-1022.

31.Energiewende und Denkmalschutz, in: Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP) 2013, S. 72-76.

32.Ausreisefreiheit quo vadis? – Neue gesetzliche Regelungen zur Entziehung des Personalausweises, in: Juristenzeitung (JZ) 2016, S. 764-769 (zusammen mit K. Schadtle).

33.Bayerischer Sonderweg in der Energiewende – Zur Entscheidung des BayVerfGH über die 10-H-Regelung des Art. 82 BayBO, in: Umwelt- und Planungsrecht (UPR) 2016, S. 516 ff. (zusammen mit M. Stückemann).

34.Ausschreibungen für Erneuerbare Energien nach EEG 2017 – Wettbewerb– Effizienz–Akzeptanz, in: Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP) 2018, S. 306-313 (zusammen mit M. Zeccola).

35.Die Folgen eines legislativen und exekutiven Vakuums am Beispiel der Fahrverbots-Rechtsprechung, erscheint in: Deutsches Verwaltungsblatt(DVBl.) 2/2019, S. 79 - 86 (zusammen mit M. Zeccola und C. Willing).

36. Ennuschat/Wank/Winkler (Hrsg.), Gewerbeordnung, in Vorbereitung für 9. Aufl. 2019:

  • §§ 1-6 GewO, ca. 50 S.
  • §§ 11-13c GewO, ca. 40 S. §§ 14-32 GewO, ca. 70 S. §§ 158 f. GewO, ca. 10 S.

37.Friauf/Höfling (Hrsg.), Berliner Kommentar zum Grundgesetz, Erich Schmidt Verlag, Berlin:

  • Art. 12 GG (Berufsfreiheit), 105 S., 2015

38.Grabitz/Hilf (Hrsg.), Das Recht der Europäischen Union, Band III: EUV/EGV, C. H. Beck, München:

  • Art. 308 EGV (Kompetenzergänzungsklausel), 34. Ergänzungslieferung (Januar 2008), 44 S.

39.Grabitz/Hilf/Nettesheim (Hrsg.), Das Recht der Europäischen Union, Band III, EUV/AEUV, C. H. Beck, München:

  • Art. 352 AEUV (Kompetenzergänzungsklausel), 46. Ergänzungslieferung (Oktober 2011), 42 S.; 63. Ergänzungslieferung (Oktober 2017), 42. S.

  • Art. 353 AEUV (Änderung der Einstimmigkeit), 47. Ergänzungslieferung (März 2012), 5 S.; 63. Ergänzungslieferung (Oktober 2017), 5. S.

40.Haug (Hrsg.), Verfassung des Landes Baden-Württemberg, Nomos, Baden- Baden, 2018:

  • Art. 58-64 Landesverfassung (Gesetzgebungsverfahren), 90 S.

41.Kment (Hrsg.), Energiewirtschaftsgesetz, Nomos, Baden-Baden:

  • § 24 EnWG (Rechtsverordnungen), 15. S. (1. Aufl. 2015, 2. Aufl. 2018); § 24a EnWG (2. Aufl. 2018)
  • §§ 111d-111f EnWG (2. Aufl. 2018)
  • § 119 EnWG (2. Aufl. 2018)
  • § 120 EnWG (2. Aufl. 2018)

42.Hoppe/Beckmann/Kment (Hrsg.), UVPG/UmRbG, CarlCarlCarlCarl Heymanns Verlag, Köln, 5. Aufl. 2018:

  • Einleitung zum UVPG

  • §70 UVPG-E Ermächtigung zum Erlass von Verwaltungsvorschriften (ehemals § 24)

  • § 71 UVPG-E Bestimmungen zum Verwaltungsverfahren (ehemals § 24a)

  • § 74 UVPG-E Übergangsregelungen (ehemals § 25) 4

  • § 5 UmwRG (Missbräuchliches oder unredliches Verhalten im Rechtsbehelfsverfahren)

  • § 6 UmwRG (Klagebegründungsfrist)

  • § 7 UmwRG (Besondere Bestimmungen für Rechtsbehelfe gegen bestimmte Entscheidungen)

43. von Münch/Kunig, Grundgesetz, hrsg. von Kämmerer, Jörn Axel und Kotzur, Markus, C.H. Beck, München, in Vorbereitung für 7. Aufl. 2019:

  •  Art. 9 GG (Vereinigungsfreiheit), ca. 100 S.

44. Stern/Sachs (Hrsg.), Charta der Grundrechte der Europäischen Union – Kommentar –, C. H. Beck, München, 2015:

  • Art. 37 GRC (Umweltschutz), 10 S.
    45.Sachs (Hrsg.), Grundgesetz-Kommentar, C. H. Beck, München, 8. Aufl. 2018:
  • Art. 83-85 GG (Verwaltungsvollzug); gemeinsam mit Armin Dittmann, 33 S.

42. Vorsorge im Internationalen Wirtschaftsrecht, in: Hilf/Niebsch (Hrsg.), Perspektiven des Internationalen Wirtschaftsrechts – Tagungsband des 7. Graduiertentreffens im Internationalen Wirtschaftsrecht in Hamburg 2006 –, Boorberg Verlag, Internationale Wirtschaft und Recht (Band 4), Stuttgart 2008, S. 231-254.

43. Bewältigungsstrategien der legalistischen Verwaltung im Umgang mit Ungewissheit, in: König et al. (Hrsg.), Grundmuster der Verwaltungskultur – Interdisziplinäre Diskurse über kulturelle Grundformen der öffentlichen Verwaltung –, Nomos, Baden-Baden 2014, S. 81-103.

44. Entscheidungen unter Ungewissheit – Eine politikvergleichende Betrachtung -, in: Hill/Schliesky (Hrsg.), Management von Unsicherheit und Nichtwissen, Nomos, Baden-Baden 2016, S. 185-201.

45. Die Problematik paralleler Genehmigungsverfahren am Beispiel von Gaststättengenehmigung und Baugenehmigung, in: Juristische Ausbildung(JURA) 2006, S. 260-265.

46. Der praktische Fall: „Der Bundespräsident prüft“, Übungsklausur zum Ersten Staatsexamen, in: Verwaltungsrundschau (VR) 2007, S. 166-171.

47. Art. 308 im Kompetenzgefüge des EGV, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2008, S. 572-576.

48. Saubere Luft für alle? Die Begründung eines subjektiven Rechts aus § 47 II BImSchG, Übungsklausur zum Ersten Staatsexamen, in: Studentische Zeitschrift für Rechtswissenschaft Heidelberg (StudZR) 2009, S. 313-324.

49. Geteilte Arbeit, vermischte Verantwortlichkeit“, Übungsklausur zum Ersten Staatsexamen, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2010, S. 526-531.

50. Aktuelles Verfassungsprozessrecht – Ein Rechtsprechungsreport, in:Zeitschrift für das Juristische Studium (ZJS) 2011, S. 132-135.

51. Private Normsetzung – Staatstheoretische Grundlagen und dogmatische Fragestellungen, in: Ad Legendum 2/2012 (Schwerpunktthema: „Und Art. 20 sprach: ‚Du sollst keinen anderen Gesetzgeber haben neben mir‘“), S. 92-98.

52. Nur heiße Luft? – Der Treibhausgasemissionshandelsgesetz im Spannungsfeld von europäischem und nationalem Grundrechtsschutz, in: Ad Legendum 4/2012, S. 272-278.

53. Der „additive Grundrechtseingriff“: Eine adäquate Beschreibung kumulierender Belastungen?, in: Juristische Arbeitsblätter (JA) 2014, 881-884.

54.„Ärger mit dem Autoscooter“ – Übungsklausur im Öffentlichen Recht, in:Verwaltungsrundschau (VR) 2014, 379-385 (zusammen mit M. Bär).

55. „Hooligans unerwünscht“ – Fortgeschrittenenklausur Öffentliches Recht: Polizei- und Ordnungsrecht – Hooligans unerwünscht!, in: Juristische Schulung (JuS) 2015, S. 435-441 (zusammen mit K. Schadtle).

56. Zur Zukunft der Klagebefugnis im Verwaltungsprozessrecht, in: Ad Legendum(AL) 2017, S. 111-117 (zusammen mit J. Schaub).

60.Eine politisch inszenierte Entscheidung, Beitrag in der Frankfurter Rundschauvom 26.8.2005, S. 2 (zusammen mit C. Knill).

61. Vom Einheitsgrenzwert zum Emissionshandel. Umweltpolitische Steuerungsmodelle, in: politische ökologie 102-103 (2006): Grünbuch Europa. Von nachhaltigen Visionen und umweltpolitischen Realitäten, S. 23-25 (zusammen mit C. Knill).

62.Europa als Vorreiter für eine innovative Politik: Das Beispiel der Biodiversität, in: C. Fuest, M. Nettesheim, R. Scholz (Hrsg.), Hanns Martin Schleyer- Stiftung, VIII. Interdisziplinärer Kongress „Junge Wissenschaft in Europa“, 29.- 30. Mai 2008 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Lissabon-Vertrag: Sind die Weichen richtig gestellt? – Recht und Politik der Europäischen Union als Voraussetzung für wirtschaftliche Dynamik, Veröffentlichungen der Hanns Martin Schleyer-Stiftung, Band 74, Köln 2009, S. 156-161.

63.Umweltpolitik, in: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hrsg.), Politik in Baden-Württemberg, Band 4: Europapolitik (hrsg. v. Siegfried Frech, Martin Große Hüttmann, Reinhold Weber), Kohlhammer Verlag, 2009, S. 124-139.

64.Militarisierte Polizeipräsenz – Ist das wirklich Sicherheit?, in Legal Tribune Online (LTO), Beitrag vom 03.01.2018, abrufbar unter https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/militarisierung-polizei-innere- sicherheit-terrorabwehr-verfassungsrecht/ (zusammen mit F. Bollmann).

Publikationen Mitarbeiter/innen

  • Marc Zeccola, Die Strafzumessung im Völkerstrafrecht unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsprechung der Ad-hoc-Tribunale der Vereinten Nationen, Duncker & Humblot , Sep. 2018
  • Marc Zeccola: Kommentierung
    • von Münch/Kunig, Grundgesetz, hrsg. von Kämmerer, Jörn Axel und Kotzur,
      Markus, C.H. Beck, München, in Vorbereitung für 7. Aufl. 2019:
      • Art. 65a
      • Art. 87b
      • Art. 91
      • Art. 128
      • Art. 136
      • Art. 139
  • Marc Zeccola, Partizipationsrecht in Baden-Württemberg. Vorschläge zur Stärkung der Beteiligung durch das Recht, (gemeinsam mit Volker Haug) in: Demokratie-Monitoring Baden-Württemberg. Hrsg. v. Baden-Württemberg Stiftung 2019, S. 173 -240.
  • Marc Zeccola, Ist die Kommunale Jugendbeteiligung ein Muss? – Rechtliche Konsequenzen und kommunikative Möglichkeiten des geänderten § 41a GemO BW, (gemeinsam mit Amely Krafft) in: Kommunalwahlen, Beteiligung und die Legitimation lokaler Demokratie, hrsg. v. Vetter, Angelika und Haug, Volker, 2019, S. 90 - 104.
  • Laura Geßner/Marc Zeccola, Akzeptanzfaktoren in der Energiewende und ihre Übertragbarkeit in das Recht, in: Akzeptanz und politische Partizipation in der Energietransformation. Hrsg. v. Corniela Fraune/Sebastian Gölz/Katharina Langer, Springer, 2019 (im Erscheinen).
  • Marc Zeccola, Die Akzeptanz im Verwaltungsverfahren – Ein Beitrag zur Aufwertung der Akzeptanz als Rechtmäßigkeitsvoraussetzung, in: Die Öffentliche Verwaltung (DÖV) 3/2019, S. 100 - 107.
  • Marc Zeccola/Carsten Willing, Die Folgen eines legislativen und exekutiven Vakuums am Beispiel der Fahrverbots-Rechtsprechung, erscheint in: Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl.) 2/2019, S. 79 - 86 (zusammen mit D. Winkler).
  • Ryan Kelly, Akzeptanzfähigkeit der digitalisierten Energiewende nach dem Messstellenbetriebsgesetz - Zwangsdigitalisierung, paternalistische Suffizienz und informationelle Selbstbestimmung, in: Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP) 4/2018, S. 449 - 467.
  • Marc Zeccola, Ausschreibungen für Erneuerbare Energien nach EEG 2017 – Wettbewerb–Effizienz–Akzeptanz, in: Europäisches Umwelt- und Planungsrecht (EurUP) 2018, 306-313 (zusammen mit Daniela Winkler)
  • Marc Zeccola, Neue Wege des Partizipationsrechts – eignet sich das Standortauswahlgesetz als Vorbild? in (ZUR) 2018, S. 75-84 (gemeinsam mit Volker M. Haug)
  • Marc Zeccola, "Erkenntnisse aus dem Kopernikus-Projekt Enavi: Einbindung gesellschaftlicher Akteure bei der Transformation der Energieversorgung", gehalten am 26.11.2018 auf der C/sells Regionalkonferenz "(Keine) Bürger in der Energiewelt von morgen!?" in Stuttgart, veranstaltet von C/sells.
  • Marc Zeccola, "Einführung in das Völkerstrafrecht - Ein Überblick über das prozessuale und materielle Völkerstrafrecht unter Berücksichtigung der Strafzumessung“, gehalten am 22.6.2017 auf Einladung der UN Hoschulgruppe "forUN", in Freiburg
  • Marc Zeccola, "Von Nürnberg bis Den Haag - Die Entwicklung der Völkerstrafgerichtsbarkeit und ihre Bedeutung für die Vereinten Nationen" gehalten am 6.10.2010 beim UNO-Forum Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V., in Stuttgart
  • Altunay, Ayda; Zeccola, Marc: Die USA rufen, das Grundgesetz antwortet: Zum verfassungsrechtlichen Rahmen der politischen Diskussion um den Bundeswehreinsatz an der Straße von Hormus, VerfBlog, 2019/8/05, https://verfassungsblog.de/die-usa-rufen-das-grundgesetz-antwortet/
  • Multikriterieller Bewertungsansatz für eine nachhaltige Energiewende: Von der Analyse zur Entscheidungsfindung mit ENavi, Potsdam : Geschäftsstelle des Kopernikus-Projekts Energiewende-Navigationssystem (ENavi); Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), 2018, Quitzow, R., Bangert, A., Düber, D., Fraune, C., Fricke, A., Gaschnig, H., Gößling-Reisemann, S., Kaltenegger, O., Kemmerzell, J., Kopfmüller, J., Löschel, A., Meyer, T., Ollier, L., Renn, O., Schlacke, S., Schnittker, D., Stelzer, V., Thier, P., Zeccola, M.
  • Die drängendsten Fragen der Energiewende aus juristischer Sicht, Forschungsbericht: IKEM, Universität Stuttgart, Universität Münster: Arbeitspapier des Projekts Kopernikus ENavi, 2017. Schäfer-Stradowsky, Simon; Albert, Denise; Lerm, Verena; Wilms, Susan; Hartwig, Matthias; Sterniczuk, Tim; Albert, Denise; Timmermann, Daniel; Zeccola, Marc; Schnittker, Daniel
  • Marc Zeccola, "Wille ohne Weg? Grenzen der Partizipation im deutschen Rechtswesen", in: Garten und Landschaft, 2017, S. 20-22.
Zum Seitenanfang