Lehrstuhl für Theoretische Volkswirtschaftslehre

Der Lehrstuhl für Theoretische Volkswirtschaftslehre des Instituts für Volkswirtschaftslehre und Recht wird von Prof. Dr. Frank C. Englmann geleitet.

Aufgrund der Sofortmaßnahmen der Universität Stuttgart gegen die Verbreitung des Coronavirus bleibt der Lehrstuhl für Theoretische Volkswirtschaftslehre bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Bitte wenden Sie sich daher mit ihren Anliegen bevorzugt per Mail an die entsprechenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Kontaktinformationen finden Sie auf der Teamseite.

Weiter Informationen zu den Maßnahmen und Regelungen erhalten Sie auf der Corona-Informationsseite der Universität Stuttgart.

Wissenschaftliche Ausrichtung und Lehre

Erkenntnisobjekt der Volkswirtschaftslehre sind wirtschaftliche Vorgänge und Zusammenhänge. Untersucht wird sowohl das wirtschaftliche Verhalten von privaten Haushalten, Unternehmen und Regierungen sowie die Koordination ihrer Entscheidungen auf einzelnen Märkten als auch, wie sich dieses Zusammenspiel auf die Volkswirtschaft insgesamt bzw. auf volkswirtschaftliche Größen wie Wirtschaftswachstum, Arbeitslosigkeit, Außenhandel oder Inflation auswirkt.

Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls liegen auf Innovation, Staatsverschuldung, Finanzmärkte und deren makrökonomische Modellierung sowie in der Verkehrs- und Infrastrukturökonomik. Diese Bereiche werden ergänzt durch wirtschaftspolitische Fragestellungen insbesondere im Bereich der Sozial- und Umweltpolitik.

Diese Themen spiegeln sich auch in der Lehre in den Studiengängen des Lehramts Wirtschaftswissenschaft, der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre und im Nebenfach Volkswirtschaftslehre wider, Darüber hinaus werden volkswirtschaftliche Vorlesungen in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen angeboten.

 

Sekretariat

Keplerstraße 17, 70174 Stuttgart,
9.OG
Raum: 9.035

Zum Seitenanfang