Rechtsanwalt Prof. Dr.

Christofer Lenz

Honorarprofessor
Institut für Volkswirtschaftslehre und Recht

Kontakt

+49 711 60187270
+49 711 60187222

Keplerstraße 17
70174 Stuttgart
Deutschland

Monographien / Bücher
  • Europawahlgesetz, Gesamtkommentierung, in: Das Deutsche Bundesrecht, Nomos-Verlag Baden-Baden, Stand: Februar 2019 (gemeinsam mit Dr. Torsten Gerhard)
  • Rechtsschutz vor europäischen Gerichten, Quaas/Zuck, Prozesse in Verwaltungssachen, Nomos-Verlag Baden-Baden, 3. Aufl. 2018
  • Europäischer Verwaltungsrechtsschutz. Nomos Verlag, 2. Auflage 2019 (gemeinsam mit Oliver Dörr)
  • Der Verfassungsrechtsausschuss der Bundesrechtsanwaltskammer und sein Vorsitzender, Richard Boorberg Verlag, 2017
  • Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), 2018 Kommentierung der Vorschriften über den öffentlich-rechtlichen Vertrag (§§ 59-62 VwVfG), Wolters Kluwer, 5. Auflage 2017
  • Bundesverfassungsgerichtsgesetz. Nomos-Verlag, Baden-Baden, Kommentar, 2. Aufl., 2015, (gemeinsam mit Ronald Hansel). www.nomos-shop.de/
  • Rechtsschutz vor vor Europäischen Gerichten, in: Quaas/Zuck, Prozesse in Verwaltungssachen, Nomos-Verlag, Baden-Baden, 2. Aufl. 2011, S. 959 bis 1001
  • Europawahlgesetz, Kommentierung, in: Das Deutsche Bundesrecht, Nomos-Verlag, Baden-Baden (Stand: 2009) (gemeinsam mit Dr. Torsten Gerhard)
  • Staatliche Planung von Krankenhäusern, in: Saalfrank, Handbuch des Medizin- und Gesundheitsrechts, Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2007
  • Europäischer Verwaltungsrechtsschutz, Oliver Dörr/Christofer Lenz, 2006
  • Die Kommune als Vertragspartner, 2005
  • Eigentumsschutz beim Squeeze out, 2004
  • Der Arzneimittelvertrieb in der Gesundheitsreform 2003 - Eine apotheken- und verfassungsrechtliche Analyse des GMG-Entwurfs, 2003, Deutscher Apotheker Verlag Stuttgart (gemeinsam mit Dr. Heinz-Uwe Dettling)
  • Bebaubarkeit - Erschließungskosten - Altlasten, in: Rollmann (Herausgeber), Der Immobilienkauf, 2. Auflage 2001, 381 - 448, Deutscher AnwaltVerlag Bonn
  • Die Anwendung der Europäischen Menschenrechtskonvention (Tagungsskript), Deutsches Anwaltsinstitut, 2000
  • Der Apotheker in seiner Apotheke - Zur verfassungsrechtlichen und europarechtlichen Zulässigkeit des Fremd- und Mehrbesitzverbotes bei Apotheken, 1999, Deutscher Apothekerverlag Stuttgart (gemeinsam mit Prof. Dr. Rüdiger Zuck)
  • Der Amsterdamer Vertrag - Eine Kommentierung der Neuerungen des EU- und EG-Vertrages, 1998 (Mitherausgeber), Omnia-Verlag Köln
  • Kommentierung zu § 11 BauGB (Städtebauliche Verträge) und § 12 BauGB (vorhabenbezogener Bebauungsplan), in: Schrödter, BauGB, 6. Auflage 1998, Vahlen-Verlag (gemeinsam mit Dr. Quaas)
  • Ein einheitliches Verfahren für die Wahl des Europäischen Parlaments, 1995 (Nomos-Verlag)
Aufsätze
Urteilsanmerkungen
  • Äpfel und Birnen. Warum das Berliner Verwaltungsgericht im Fall der CDU nicht anders entscheiden konnte, FAZ vom 19. Februar 2001 (Nr. 42, S. 12)
  • Das Arbeitszeit-Urteil des EuGH, führen & wirtschaften (f & w) 2000, 668 - 672
  • Urteilsanmerkung zu VGH Baden-Württemberg: Unterlassung weiterer Programme durch eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt, Beschluß vom 27.4.1999 - 1 S 165/99, Multimedia & Recht 1999, 682 - 686
  • Urteilsanmerkung zu EGMR, Urteil vom 18.2.1999 - 24833/94 (Denise Matthews/Vereinigtes Königreich [Geltung der EMRK für Akte der EG], Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (EuZW) 1999, 308

Lehrveranstaltung im Wintersemester

Internationales Wirtschaftsrecht

Donnerstag, 16:00 - 17:30 Uhr im Hörsaal M 17.52

Bitte beachten:

Die Veranstaltung beginnt ab dem 17.10.2019.

Anmeldungen werden erbeten unter lenz@oppenlaender.de

Ausbildung

Studium an den Universitäten Tübingen, Bonn und Freiburg. Promotion 1994. Mitglied der Gesellschaft für Umweltrecht, der wissenschaftlichen Gesellschaft für Europarecht und der Internationalen Juristenkommission (Deutsche Sektion)

 
Beruf

Seit 1996 Rechtsanwalt
Seit 1999 Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Mitglied des Verfassungsrechtsausschuss der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK)
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV).
2008 Bestellung zum Honorarprofessor
Zum Seitenanfang